Der Pudel und die Ente

Unser Odin ist ein Zwergpudel, ursprünglich also ein Jagdhund, der die Beute aus dem Wasser holte. Nur unser Pudel weiß das nicht. Also steht er mit den Füßen im Wasser und jammert, wenn mein Mann und ich schwimmen gehen wollen. Einer muss bei ihm bleiben, das macht er nicht mit.
Mit viel Überredung geht er immerhin seinen Ball aus dem Wasser holen. Dóch schließlich überkam es ihn…

Wir waren in Slowenien am See unterwegs wandern. Auf dem See tummelten sich ein paar Enten, am Ufer einige Besucher, ein Paar auch mit Pudel. Die beiden Pudel beschnupperten sich, wir unterhielten uns mit dem Paar. Da gab es ein lauter „Platsch“ und der Pudel war ins Wasser gesprungen – einer Ente hinterher. Für eine Sekunde war der Jagdtrieb durchgebrochen, jedoch tatsächlich auch nur für die Sekunde. Umgehend schwamm er nämlich ans Ufer, schüttelte sich und beachtete die Enten den Rest des Nachmittags nicht mehr.
Immerhin wussten wir nun, dass unser Pudel sicher schwimmen kann, auch wenn er sich anstellt, als wäre er aus Zucker.

945840_418348071596234_1790947811_n

In diesem Sinne ein gutes Hundeschwimmen

Ihre Tierarztfrau