Ziggy, unser Hippie-Kater

Nachdem unser Kater Anton vor ein paar Monaten verstorben ist und der verbliebene Murkel sehr unter Einsamkeit litt, hatten wir uns entschlossen, einen neuen Kater dazu zu nehmen. Im Tierheim Remagen wurden wir fündig und am 18. April zog Ziggy bei uns ein:

dav

Er lebt jetzt also fast vier Monate bei uns und aus dem anfangs etwas unsicherem, kleinen Kerl ist ein frecher Spring-ins-Feld geworden. Nachdem er nun auffällig oft von seinen Streifzügen durch die Reihenhaus-Nachbarschaft mit vollem Bauch nach Hause kam, habe ich allen Nachbarn einen Zettel eingeschmissen mit der Bitte, ihn nicht zu füttern.

Daraufhin kamen einige Nachbarn auf uns zu. Er besucht alle Häuser gleichermaßen. Dabei raubt er an fressbarem, was gerade so rumliegt. In einem Haus besucht er seine neue Katzenfreundin und putzt nebenbei deren Napf leer. Danach sucht er sich irgendwo ein chilliges Plätzchen und döst vor sich hin bis wir wieder nach Hause kommen. Er scheint zwar zu wissen, dass wir seine „Home base“ sind, aber die restlichen Häuser gehören auf alle Fälle fest zu seinem Wohnsitz, in Ziggys Welt also quasi seine Kommune. Wie es sich für einen Ziggy (benannt nach Ziggy Stardust) als guten Hippie eben gehört.

In diesem Sinne eine chillige Restwoche,
Peace, love and harmony
Ihre Tierarztfrau